Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

Donaueschinger Musiktage - LIVE

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Luigi Boccherini: Allegro moderato aus dem Violoncellokonzert Nr. 9 B-Dur Jian Wang (Violoncello) Camerata Salzburg Felix Mendelssohn Bartholdy: Allegro molto - Più allegro aus der Streichersinfonie Nr. 12 g-Moll I Musici Josef Strauß: "Dynamiden", Walzer op. 173 Wiener Philharmoniker Leitung: Zubin Mehta Engelbert Humperdinck: "Königskinder", Ouvertüre Münchner Rundfunkorchester Leitung: Ulf Schirmer Joseph Haydn: Sonate C-Dur Hob. XVI/3 Ekaterina Derzhavina (Klavier) Giuseppe Antonio Brescianello: Sinfonie Nr. 1 D-Dur La Cetra Barockorchester Basel Leitung: David Plantier

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 14.10.1926: Das Kinderbuch "Pu der Bär" erscheint Von Christiane Kopka 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Macht Schach schlau? Von Sofie Czilwik Früher ein Nischenspiel für die Elite, ist Schach spätestens mit der Netflix-Serie "Damengambit" im Mainstream angekommen. Dabei glauben die Schach-Fans schon lange an die positiven Auswirkungen des Brettspiels. Hirnjogging, IQ-Steigerung, förderlich für die Konzentration: Wer Schach spielt, gilt als besonders schlau. Doch steigert Schach wirklich die Intelligenz von Schüler*innen? Was lernen wir beim Schach fürs Leben? Und wie wirkt sich dieses jahrhundertealte Brettspiel auf die Psyche aus?

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Melancholia - Musikgeschichte eines Gefühls(4/5) Mit Sylvia Roth Musikliste: Emilia Giuliani: Capriccio für Gitarre Siegfried Schwab (Gitarre) N. N.: My melancholy baby The Marcels Ludwig van Beethoven: 4. Satz: La Malinconia (Adagio, Allegretto quasi Allegro) aus dem Streichquartett op. 18 Nr. 6 Quatuor Ebène Gaetano Donizetti: 3. Akt, Arie der Lucia: Sorge il tremendo aus: Lucia di Lammermoor (Ausschnitt) Nathalie Dessay (Sopran) Chor und Orchester des Mariinsky-Theaters St. Petersburg Leitung: Valery Gergiev Franz Schubert: Nr. 12: Einsamkeit aus: Winterreise op. 89 D 911 Markus Schäfer (Tenor) Tobias Koch (Klavier) Felix Mendelssohn: 2. Satz: Vivace non troppo aus der Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 (Schottische) Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Kurt Masur Frédéric Chopin: Valse Nr. 9 in As-Dur op. 69 L'Adieu Richard Galliano (Akkordeon) Robert Schumann: VII. Sehr rasch aus: Kreisleriana, Fantasien für Klavier op. 16 Maurizio Pollini (Klavier) Robert Schumann: 4. Satz: Langsam, mit melancholischem Ausdruck aus: Märchenbilder op. 113 Ensemble Villa Musica John Field: Nocturne Nr. 13 d-Moll, Lento malinconico (1834) John O'Conor (Klavier) Carmen Lombardi / Stanley Rochinski: Powder your face with sunshine Evelyn Knight and the Stardusters

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturtipps

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

12.30 Uhr
Nachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 Uhr
SWR2 Programmtipps

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

hr Sinfonieorchester Augustin Hadelich (Violine) Leitung: Andrés Orozco-Estrada Felix Mendelssohn Bartholdy: Hebridenouvertüre op. 26 Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 Samuel Coleridge-Taylor: Louisiana Blues Strut Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 107 (Konzert vom 27. Juni 2021 im Kloster Eberbach) Jean-Philippe Rameau: 3 Sätze aus der Suite e-Moll Alexandre Tharaud (Klavier) Arthur Sullivan: The long day closes SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Florian Helgath Antonio Vivaldi: Violoncellosonate Nr. 1 B-Dur RV 47 Roel Dieltiens (Violoncello) Ensemble Explorations

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Mein Großvater und der schöne Schein - Eine Familiengeschichte aus dem Kalten Krieg(2/2) Von Benedikt Schwarzer Bei dem Versuch, seinen Großvater Leo Wagner postum kennenzulernen, erfährt Benedikt Schwarzer erstaunliches über die Bonner Politik im Kalten Krieg und seine persönliche Familiengeschichte. Er findet Zeitzeugen, Zuhälter und Geliebte, selbst Leos Führungsoffizier bei der Stasi. Es dauert lange, bis auch seine Mutter bereit ist, über ihren Vater zu sprechen. Denn der schöne Leo, wie er von manchen genannt wurde, verbreitete zu Hause Angst, Kälte und ein Klima des Verschweigens - das bis heute seine Spuren in der Familie hinterlassen hat. (SWR 2019)

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Die Vögel(16/20) Roman von Tarjei Vesaas Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel Gelesen von Samuel Weiss

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Anne Boyer: Die Unsterblichen. Krankheit, Körper, Kapitalismus Anne Boyers memoirhafter Essay "Die Unsterblichen" handelt von ihrer Brustkrebserkrankung. Ein Buch für jeden und jede, denn wer heute gesund ist, war einmal krank oder wird irgendwann einmal krank sein, schreibt die Autorin. Die US-Amerikanerin ist Dozentin am privaten Kansas Arts Institute. Aus dem Englischen von Daniela Seel Matthes & Seitz Verlag, 279 Seiten, 25 Euro ISBN 978-3-75180-316-8 Die 1973 geborene Kanadierin Anne Boyer schreibt Lyrik und Essays, ihr 2015 erschienener Gedichtband "Garments Against Women" war außergewöhnlich erfolgreich. Ihr neues Buch wurde letztes Jahr mit dem Pulitzer-Preis für das beste Sachbuch ausgezeichnet: "Die Unsterblichen. Krankheit, Körper, Kapitalismus" - Brigitte Neumann.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
Donaueschinger Musiktage - LIVE

Festakt 100 Jahre Donaueschinger Musiktage Moderation: Markus Brock Quatuor Diotima Paul Hindemith: Streichquartett Nr. 3 op.16 Mikolaj Laskowski: Transnatural#2: Life-Like 3D® Ocean Series für Streichquartett und Elektronik (UA) (Liveübertragung aus dem Strawinsky Saal der Donauhallen) 100 Jahre Donaueschinger Musiktage - am Anfang des Jubiläumsjahrgangs steht ein Festakt, der das Festival würdigt. Neben einem Satz aus Paul Hindemiths Streichquartett Nr. 3, dem Initialwerk des ersten Festivaljahrgangs, steht ein neues Werk des jungen polnischen Komponisten Mikolaj Laskowski, der die Geschichte der Donaueschinger Musiktage auf ironische Weise reflektiert.

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Donaueschinger Musiktage - LIVE

Dolby Digital 5.1 Jack Quartet SWR Vokalensemble Leitung: Yuval Weinberg Chaya Czernowin: Unhistoric Acts für Chor und Streichquartett (UA) (Liverübertragung aus dem Mozart Saal der Donauhallen) 18:30 - 18:40 SWR2 Aktuell - Wirtschaft Mit einem groß angelegten Werk für Chor und Streichquartett eröffnet die israelische Komponistin Chaya Czernowin das Festival. Ausgangspunkt ihres breiten psychologischen Tableaus Unhistoric Acts ist eine Passage aus George Eliotts Roman Middlemarch: das Gute benötigt auch solche Handlungen, die nicht geschichtsträchtig sind. Czernowin nimmt diese Beobachtung zum Ausgangspunkt für Episoden aus der jüngeren Geschichte der USA, bei der es um Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten wie Abtreibung, Polizeigewalt und den Umgang mit Behinderten geht. So entsteht ein großflächiges Bild, das zwischen Literarischem und Alltäglichem, zwischen Historischem und vermeintlich Beiläufigem changiert.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Donaueschinger Musiktage - LIVE

Eröffnungskonzert Dolby Digital 5.1 SWR Symphonieorchester Stephen Menotti (Posaune) Mark Lorenz Kysela (No-Input-Mixing-Board) Peter Veale (Lupofon) Leitung: Brad Lubman Annesley Black: Abgefackelte wackelkontakte für Lupofon, No-Input-Mixing-Board und Orchester (UA) Maja S. K. Ratkje: Considering Icarus für Posaune und kleines Orchester (UA) Beat Furrer: Tableaux I-III für Orchester (UA) (Liveübertragung aus der Donaueschinger Baar Sporthalle) Das Orchester steht auch im 100. Donaueschinger Jahr im Mittelpunkt des Programms. Das SWR Symphonieorchester eröffnet den Reigen von insgesamt vier Orchesterkonzerten mit Werken von Annesley Black, Maja S. K. Ratkje und Beat Furrer. In ihren als Solokonzerten angelegten Werken widmen sich Black und Ratkje Momenten des Scheiterns. Bei Black stehen zwei gleichermaßen fragile und historisch nicht kanonisierte Instrumente im Mittelpunkt. Ratkje erinnert in ihrem Posaunenkonzert an den übermütigen Träumer Ikarus. Beat Furrer würdigt das Donaueschinger Jubiläum mit einem offenen, das Flüchtige suchenden Werk.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Melancholia - Musikgeschichte eines Gefühls(4/5) Mit Sylvia Roth (Wiederholung von 9.05 Uhr)

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Franz Schubert: Sinfonie h-Moll D 759 "Die Unvollendete" Symphonieorchester des BR Leitung: Carlo Maria Giulini Frédéric Chopin: Polonaise-Fantasie As-Dur op. 61 Homero Francesch (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 Frank Peter Zimmermann (Violine) Antoine Tamestit (Viola) Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR Leitung: Radoslaw Szulc Felix Mendelssohn Bartholdy: 3 geistliche Werke "Warum toben die Heiden" op. 78 Nr. 1 Chor des BR Leitung: Michael Gläser Hans Pfitzner: Violoncellokonzert a-Moll op. 52 David Geringas (Violoncello) Bamberger Symphoniker Leitung: Werner Andreas Albert

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Édouard Lalo: "Concerto russe" op. 29 Jean-Jacques Kantorow (Violine) Tapiola Sinfonietta Leitung: Kees Bakels Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate A-Dur KV 331 Jewgenij Koroliow (Klavier) Joaquín Rodrigo: "Concierto in modo galante" Sebastian Hess (Violoncello) NDR Radiophilharmonie Leitung: Israel Yinon Joseph Haydn: Streichquartett F-Dur op. 50 Nr. 5 Angeles String Quartet Zoltán Kodály: "Tänze aus Galánta" London Symphony Orchestra Leitung: Istvan Kertesz

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert g-Moll BWV 1058 Angela Hewitt (Klavier) Kammerorchester Basel Leitung: Hugo Ticciati Franz Xaver Mozart: Grande Sonate E-Dur op. 19 Julius Berger (Violoncello) Margarita Höhenrieder (Klavier) Louis Spohr: Violinkonzert a-Moll op. 47 Hilary Hahn (Violine) Schwedisches Radio-Sinfonieorchester Leitung: Eiji Oue