Hörspiele kostenlos online hören

Hörspiele

30.09.21 23:59 Uhr NDR

Romeo und Julia in Berlin

Zum Tag der Deutschen Einheit: Berührendes Hörspiel von Gerd Oelschlegel. Ostberlin im Jahre 1953. Judith, die Tochter des Altkommunisten Lünig, verhilft dem wegen angeblicher Werk-Sabotage gesuchten Sohn Karl des Ost-CDU-Mitgliedes Brink zur Flucht in den westlichen Teil der Stadt. Karl und Judith verlieben sich ineinander und heiraten heimlich im Westsektor. Als der Streit zwischen den Vätern (der Kommunist ist Untermieter beim Christdemokraten) zur offenen Feindschaft entflammt, denunziert Judiths Vater Karl bei der Volkspolizei, die den jungen Mann auf der Flucht erschießt.

30.09.21 16:00 Uhr Bayern 2

"Jackie" - Preisgekröntes Hörspiel von Elfriede Jelinek

Fiktiver Monolog · Glanz und Glamour. Das längst verstorbene Idol Jacqueline "Jackie" Bouvier, Witwe des US-Präsidenten John F. Kennedy und des griechischen Milliardärs Aristoteles Onassis, reflektiert das Leben im Scheinwerferlicht der Medien. Und den permanenten Vergleich mit Marilyn Monroe. // Mit Marion Breckwoldt / Regie: Karl Bruckmaier / BR 2003 // Aktuelle Hörspiel-Empfehlungen per Mail: www.hörspielpool.de/newsletter

Hören

30.09.21 00:00 Uhr Audible

Wild Wild East oder was war der Sinn unseres Lebens?

Ein wilder Roadtrip durch die neuere deutsche Geschichte. Heul doch, du Wessi. Es hätte alles so schön sein können. Gerade hat es Rocko in die Fußballnationalelf der DDR geschafft, da fällt die Mauer. Und begräbt all seine Träume unter sich. Der Job: futsch. Die Heimat: am Boden. Die Freundin: durchgebrannt mit einem Wessi. Das kriegt ihr zurück, ihr Kapitalisten, schwört Rocko und startet einen Rachefeldzug als Gangster. Gemeinsam mit seinem Freund Maik beginnt eine Achterbahnfahrt durch die unübersichtliche Alles-ist-möglich-Zeit nach der Wiedervereinigung. Rocko erlebt eine persönliche Wende nach der anderen. Eben noch freudetrunken mit Frauen im Arm und D-Mark-Bündel im Koffer auf dem Dancefloor - und kurz darauf zusammengeschlagen und blutend in der Gosse. Das Leben ist eben kein FDJ-Ferienlager. Hier tummeln sich Neonazis, Dealer und Rocker. Nicht einmal auf die Guten ist Verlass. Rockos und Maiks wilde Reise führt sie von Ost- nach Westdeutschland...

Hören

30.09.21 00:00 Uhr WDR

Galveston (2/2): Killer und Prostituierte suchen das Glück

-Krimi- Erst erhält Syndikat-Killer Roy Cady die Diagnose Lungenkrebs, dann will sein eigener Boss ihn umbringen lassen. Nur knapp entgeht Roy der Attacke. // von Nic Pizzolatto / Bearbeitung und Regie: Walter Adler / WDR 2015 / www.wdr.de/k/hoerspiel-newsletter Ein 1LIVE-Podcast, © WDR 2021

Hören

30.09.21 00:00 Uhr WDR

Guter Rat - Das Wahlrecht

Welches Wahlrecht führt zu stabilen und gerechten Verhältnissen im Parlament? Sollen alle politischen Meinungen und Verhältnisse gespiegelt werden, oder ist es wichtiger, dass es zu eindeutigen Mehrheiten und damit berechenbarer Führung durch die Regierung kommt? // von Özlem Özgül Dündar / Regie Benjamin Quabeck und Petra Feldhoff / WDR, DLF, BR 2019

Hören

29.09.21 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

bin pleite ohne mich

Pleite sein, bankrottgehen, hochverschuldet leben, Privatinsolvenz anmelden - das sind Bedrohungen, die wir uns lieber nicht so genau ausmalen und schon gar nicht selbst erleben möchten. Aber was, wenn es doch passiert? Hier spricht das erschütterte Selbstwertgefühl jener, die nicht mehr mithalten können. Das Hörspiel zeichnet das Bild einer Gesellschaft, in der auch die Chancen auf Rehabilitierung unterschiedlich verteilt sind: Für die eine ist die Privatinsolvenz "das Problem ihres Lebens", für den anderen nur ein Problem in einer Kette von Problemen, die es ein Leben lang abzuarbeiten gilt.

Hören

29.09.21 20:00 Uhr NDR

Dissipatio humani generis

Oder: Die Einsamkeit. Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Guido Morselli. Am 2. Juni um 2 Uhr morgens verschwindet die gesamte Menschheit, lautlos und ohne Spuren zu hinterlassen. Zurück bleiben deren Sachen und Tiere, die sich schon bald mit wachsender Furchtlosigkeit hervorwagen, um die Erde wieder in ihren Besitz zu nehmen. Übriggeblieben ist außerdem: ein einziger Mensch, ein Einzelgänger, der mit der Welt nicht zurechtkam und sich in ebendieser Nacht, der Nacht vor seinem 40. Geburtstag, das Leben nehmen wollte. In einer paradoxen Umkehrung wird der verhinderte Selbstmörder nun zum einzigen Repräsentanten menschlichen Lebens, zur Menschheit schlechthin. Offen bleibt dabei die Frage, ob er, der einzig verschont Gebliebene, ein Auserwählter oder ein Verdammter ist.

Hören

29.09.21 00:00 Uhr WDR

Guter Rat - Deutschland in Europa

Zwei Weltkriege in einem Jahrhundert liegen unmittelbar hinter den Parlamentariern. Sie suchen nach einer staatlichen Selbstdefinition, die ein für alle Male verhindert, dass Nationalismus und Staatsegoismus zu Konflikten führen. Ist Europa die Lösung? // von Özlem Özgül Dündar / Regie Benjamin Quabeck und Petra Feldhoff / WDR, DLF, BR 2019

Hören

28.09.21 00:00 Uhr WDR

Guter Rat - Eine Zensur findet nicht statt

Presse und Rundfunk haben das Recht und die Pflicht, wahrheitsgetreu zu berichten. Aber wer definiert, was wahr ist? Und wo hört die freie Meinungsäußerung auf, weil sie zur Volksverhetzung wird? // von Frank Witzel / Regie: Benjamin Quabeck und Thomas Leutzbach / WDR, DLF, BR 2019

Hören

27.09.21 00:00 Uhr WDR

Guter Rat - Berufung auf Gott

Gehört Gott in die Verfassung? Soll sich die Präambel, der richtungsweisende Vorsatz vor den Grundrechten, auf Gott berufen? Und heißt das dann, dass er für die Politik die Verantwortung hat? // von Georg M. Oswald / Regie Benjamin Quabeck und Annette Kurth / WDR, DLF, BR 2019

Hören

26.09.21 19:00 Uhr NDR

Die schwere Hand

Kriminalhörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Dror Mishani. Eine Frau wird in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Sie wurde erwürgt. Der leitende Ermittler Avi Abraham erkennt die Tote sofort wieder: Sie wurde vor Jahren Opfer einer Vergewaltigung. Der aufgrund ihrer Aussage verurteilte Täter hatte beharrlich seine Unschuld beteuert. Führt dessen Familie jetzt einen Rachefeldzug? Parallel wird die Geschichte von Mali erzählt. Auch Mali wurde vor Jahren auf einer Dienstreise Opfer einer Vergewaltigung. Langsam laufen beide Parallelgeschichten aufeinander zu. Mit Martin Engler (Avi Avraham), Marina Galic (Masal (Mali) Bengtson), Werner Wölbern (Eliyahu Maalul), Gabriela Maria Schmeide (Esti Wahabe), Benjamin Kramme (Eyal Schärfstein), Gustav-Peter Wöhler (Benny Saban), Jonas Minthe (Eres Jäger), Sonja Szylowicki (Orit Jäger), Anne Müller (Diana Goldin), Wolf-Dietrich Sprenger (Ahron Faranji). Komposition: Sabine Worthmann. Bearbeitung und

Hören