Webradio und Livestream

Spezialtipp

Ein Mann und 100.000 Schritte

Bild: WDR/Lena Heckl

Montag, 08:00 Uhr Eins Live

24 Stunden

Ein Mann und 100.000 Schritte

1LIVE-Gefahrensucher Daniel Danger

Tagestipp

Heute, 18:25 Uhr Ö1

Journal-Panorama

Der weltweite Trend zu XXL-Schiffen hält an. Gestaltung: Astrid Plank Der Unfall der "Ever Given" im Suezkanal hat der staunenden Öffentlichkeit vor Augen geführt, wie sehr der internationale Warenverkehr von riesigen Containerschiffen abhängig ist. Wenn eines von ihnen ausfällt oder gar eine wichtige Wasserstraße verstopft, gerät der weltweite Handel rasch ins Stocken. Einige tausend dieser Schiffe sind auf den Weltmeeren unterwegs, die größten davon können über 20.000 Container mit Waren aller Art rund um die Welt transportieren, und noch ist keine Grenze nach oben erreicht. Gemessen an den CO2-Emissionen pro transportierter Tonne sind die Monsterschiffe sogar die umweltfreundlichsten Transportmittel - verglichen mit Flugzeug, LKW und Zug. Allerdings stoßen sie auch viele schädliche Stoffe wie Schwefel- oder Stickoxide aus - ein Umstieg auf umweltfreundlichere Antriebsarten ist bei den Stahlriesen aber nicht so leicht. Wie sinnvoll ist es überhaupt, dass Unmengen von Waren und Fertigungsbestandteilen für die Industrie zwischen Asien, Europa und Amerika hin- und hergeführt werden? Wo ist die vielbeschworene Eindämmung der Globalisierung nach der Corona-Pandemie geblieben? Schifffahrts- und Umweltexperten, Hafenmanagerinnen und Wirtschaftsfachleute geben Auskunft.

Konzerttipp

Heute, 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert

Hörspieltipp

Heute, 18:00 Uhr Radio Blau

jung & blau

Hörspiele aus dem Leibniz 18:00 - 19:00 / Goethe, Fontane - alte Meister des Wortes. Neue Meister_innen des szenischen Sprachspiels sind in dieser Stunden mit ihren Hörspielen on air. Und die Grundlagen bilden - wie oft - die alten Meister. Die Klasse 7 b des Leibnizgymnasium hat das Wort. (WDH2015)

Featuretipp

Heute, 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Drogenpolitik in Deutschland Ende der Kriminalisierung? Von Timo Stukenberg Die Zahl der Drogendelikte in Deutschland steigt, die Zahl der Drogentoten auch. Trotz zahlreicher Verbote und aufwendiger Strafverfolgung verliert der Staat den "Krieg gegen die Drogen" jeden Tag aufs Neue. Befürworterinnen und Befürwortern erscheint das staatliche Vorgehen gegen Handel und Konsum alternativlos. Die Bundesregierung setzt auf Prävention und Schadenminimierung. Kritikerinnen und Kritikern halten das für Augenwischerei und fordern eine Abkehr von der Kriminalisierung. Brauchen wir eine andere Drogenpolitik in Deutschland? Und wie sollte die aussehen?

Podcast

NDR Info

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Im Keller

Nach dem gleichnamigen Buch von Jan Philipp Reemtsma. Am 25. März 1996 wurde Jan Philipp Reemtsma vor der Tür seines Hauses in Hamburg-Blankenese niedergeschlagen und verschleppt. 33 Tage lang hielten ihn seine Entführer im Kellerraum eines angemieteten Hauses bei Bremen gefangen. Reemtsmas Bericht über seine Gefangenschaft "Im Keller" ist eine Chronik der Ereignisse. Die Hörspieladaption unter der Federführung des Norddeutschen Rundfunks wurde zum Hörspiel des Jahres 1998 gewählt: "Ein literarisches Hörspiel, streng, ohne Mätzchen. Und gerade deshalb zutiefst bewegend," urteilte die Jury. Mit Günther Einbrodt. Bearbeitung: Charlotte Drews-Bernstein. Komposition: Ronald Steckel. Ton und Technik: Peter Kainz und Venke Decker. Regie: Ulrich Gerhardt. Regieassistenz: Heike Tauch. Redaktion: Michael Becker. Produktion: NDR/SWF/SFB 1998. Verfügbar bis 23.03.2022. https://ndr.de/radiokunst

Hören